Natur

Das faszinierende Gehirn der Honigbiene

Gehirn der Honigbiene

Die Honigbiene hat ein winziges Gehirn. Trotzdem ist Sie „schlauer“ als viele deutlich größere Tiere.

Möglicherweise verfügt die Biene sogar über eines der leistungsfähigsten Gehirne, das es in der gesamten Tierwelt gibt. Der Hirnforscher und Bienenexperte Randolf Menzel hat bei seiner jahrzehntelangen Arbeit mit den Fluginsekten erstaunliches festgestellt. In dem winzigen Bienengehirn lassen sich dieselben Abläufe beobachten, nach denen auch weitaus größere Gehirne funktionieren.

Bienengehirn verstehen

Bienen übermitteln verschlüsselte Botschaften. Laut Menzel übermitteln sie diese Botschaften, indem sie voreinander Bewegungen aufführen, die Bienentänze genannt werden. Damit zeigen die Tiere einander beispielsweise den Weg zu besonderen Blüten, die auch weiter entfernt liegen können. Kommuniziert werden kann bei diesen Tänzen auch der Geruch des Zielorts und andere Besonderheiten.

Von der Bienenintelligenz zum Menschengehirn

Wer sich mit der Intelligenz der Bienen befasst, der kann Erkenntnisse gewinnen, die auch dabei helfen können unser menschliches Gehirn besser zu verstehen. Neben dem Menschen sind die Bienen wahrscheinlich die einzigen Tiere, die durch ihre Tänze symbolhafte Ortsangaben miteinander teilen.

Nach allem, was man bisher weiß können andere Säugetiere, Delfine oder Primaten derartige Informationen nicht kommunizieren.

Wie Bienen Abkürzungen finden

In den Bienenköpfen entstehen laut Menzel umfangreiche kartenartige Abbildungen von Landstrichen, die sie überfliegen. So können die Tiere etwa Abkürzungen und neue Wege finden. Versuchsweise haben Forscher beliebte Futterquellen aufgestellt. Nachdem diese kurz darauf wieder entfernt wurden hätten die von den Kundschaftern informierten Sammlerinnen direkt wieder zurückfliegen und sich über den falschen Tipp beschweren können. Stattdessen wählten die Arbeiterinnen einfach den kürzesten Weg zu bereits bekannten Futterquellen und kamen mit Nektar und Pollen zurück zum Bienenstock.

Klicken zu kommentieren

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben